Glas klar, Inhalt schwarz

A general forum for discussion in non-english languages.
Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
pixelhouse
Posts: 4
Joined: Mon Oct 10, 2011 7:55 am

Glas klar, Inhalt schwarz

Post by pixelhouse » Mon Oct 10, 2011 8:34 am

Bin relativ neu mit Indigo unterwegs (Indigo 3.014 /Exporter Cindigo 3.011 64 bit.).
So weit find ich es recht händelbar und bekomme die eine oder andere Kleinigkeit schon hin.

Jetzt wollte ich ein Glas mit Inhalt rendern. Modeling in C4D ist ja kein Akt ....aber in Indigo kommt der Inhalt des Glases total schwarz an. Kurios daran ist, Boole ich einen Zylinder mit dem Glas um den Inhalt zu bekommen, wirds korrekt gerendert ...???

Meine bisherige Vorgehensweise dabei war wie folgt: Spline für Glaskontur, den selben Spline für den Inhalt abzüglich der äußeren Punkte und absenken des Füllstandes durch verschieben der Punkte auf der Y-Achse.

Beide Objekte sind geschlossene Körper. Habe es mit Konvertieren probiert, mit skalieren des Inhaltes (in beide Richtungen -größer und kleiner-) Das Rumschrauben am Material bringt leider nichts. Grundsätzlich scheint da was im Argen zu sein, komme dem nur einfach nicht auf die Schliche.

Zum Thema Phong: Der ist hier bereits auf einen Wert von 3° gesetzt. Weniger geht kaum.

Hoffe, es klappt mit dem hochladen mehrerer Bilder :)

bild3. "Glas" zeigt die Lathe-Nurbs mit transparenten Materialien wobei die Splinepunkte im Innern die selben Koordianten besitzen -mal abgesehen von der Inhaltsoberfläche-

bild2. "Glas2" zeigt das Selbe wie Bild3 nur mit verschobenem Inhalt. Immer noch schwarz.

Bild1. "Inhalt_Kontur" zeigt die Splinekontur für den Inhlat. Nichts ungewöhnliches, oder?
Vielleicht ist einer hier so nett und kann mich aufklären, was es denn damit auf sich hat bzw. wo evtl. die Fehlerquelle liegen könnte.

worauf ist denn grundsätzlich zu achten wenn man transparente Körper baut, die sehr nahe beieinander liegen oder ineinander ragen/stecken. Sollte man einen minimalen Abstand lassen oder gar das Eine in das Andere reinragen lassen?

Beste Grüße
Jörg
Attachments
Inhalt_Kontur.jpg
Glas2.jpg
Glas.jpg

User avatar
fused
Developer
Posts: 3558
Joined: Fri Sep 22, 2006 7:19 am
Location: Berlin, Germany
3D Software: Cinema 4D

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by fused » Mon Oct 10, 2011 9:07 am

pixelhouse wrote:Bin relativ neu mit Indigo unterwegs (Indigo 3.014 /Exporter Cindigo 3.011 64 bit.).
So weit find ich es recht händelbar und bekomme die eine oder andere Kleinigkeit schon hin.

Jetzt wollte ich ein Glas mit Inhalt rendern. Modeling in C4D ist ja kein Akt ....aber in Indigo kommt der Inhalt des Glases total schwarz an. Kurios daran ist, Boole ich einen Zylinder mit dem Glas um den Inhalt zu bekommen, wirds korrekt gerendert ...???

Meine bisherige Vorgehensweise dabei war wie folgt: Spline für Glaskontur, den selben Spline für den Inhalt abzüglich der äußeren Punkte und absenken des Füllstandes durch verschieben der Punkte auf der Y-Achse.

Beide Objekte sind geschlossene Körper. Habe es mit Konvertieren probiert, mit skalieren des Inhaltes (in beide Richtungen -größer und kleiner-) Das Rumschrauben am Material bringt leider nichts. Grundsätzlich scheint da was im Argen zu sein, komme dem nur einfach nicht auf die Schliche.

Zum Thema Phong: Der ist hier bereits auf einen Wert von 3° gesetzt. Weniger geht kaum.

Hoffe, es klappt mit dem hochladen mehrerer Bilder :)

bild3. "Glas" zeigt die Lathe-Nurbs mit transparenten Materialien wobei die Splinepunkte im Innern die selben Koordianten besitzen -mal abgesehen von der Inhaltsoberfläche-

bild2. "Glas2" zeigt das Selbe wie Bild3 nur mit verschobenem Inhalt. Immer noch schwarz.

Bild1. "Inhalt_Kontur" zeigt die Splinekontur für den Inhlat. Nichts ungewöhnliches, oder?
Vielleicht ist einer hier so nett und kann mich aufklären, was es denn damit auf sich hat bzw. wo evtl. die Fehlerquelle liegen könnte.

worauf ist denn grundsätzlich zu achten wenn man transparente Körper baut, die sehr nahe beieinander liegen oder ineinander ragen/stecken. Sollte man einen minimalen Abstand lassen oder gar das Eine in das Andere reinragen lassen?

Beste Grüße
Jörg
Hi Jörg,
pixelhouse wrote:worauf ist denn grundsätzlich zu achten wenn man transparente Körper baut, die sehr nahe beieinander liegen oder ineinander ragen/stecken. Sollte man einen minimalen Abstand lassen oder gar das Eine in das Andere reinragen lassen?
Wichtig ist, dass die Normalen nach außen zeigen (ansonsten rendert Indigo schwarz). Bei mehreren transparenten Körpern, solltest diese ineinander ragen. Indigo entscheidet dann anhand des "Präzedenz" wertes im Material welcher Körper vorrang hat. In deinem Fall sollte das Glas einen höheren wert haben als der Inhalt.

Grüße,
Yves

pixelhouse
Posts: 4
Joined: Mon Oct 10, 2011 7:55 am

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by pixelhouse » Mon Oct 10, 2011 7:30 pm

Hallo Yves,

das die Norrmalen es sein könnten, hatte ich schon probiert, muss mich da aber verguckt haben.
Nach einem weiteren Versuch, sah ich dann, dass sie invertiert waren :( Ich hätt mir also dieses Posting sparen können, wobei die Info, dass der Präzendez-Wert entscheidet, schon wichtig war :)

Ich glaube, der 3er Exporter hat da noch die eine oder andere Macke. Materialien werden nicht so exportiert wie ich sie in Cinema angelegt habe. die bumpmap wird dabei komplett ignoriert. Aber das ist ein anderes Thema.

Danke für die schnelle Hilfe!

Grüße
Jörg

Eigentlich sollten diese Postings im deutschen Forum landen. Mag es jemand verschieben?

User avatar
fused
Developer
Posts: 3558
Joined: Fri Sep 22, 2006 7:19 am
Location: Berlin, Germany
3D Software: Cinema 4D

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by fused » Tue Oct 11, 2011 12:00 am

pixelhouse wrote:Hallo Yves,

das die Norrmalen es sein könnten, hatte ich schon probiert, muss mich da aber verguckt haben.
Nach einem weiteren Versuch, sah ich dann, dass sie invertiert waren :( Ich hätt mir also dieses Posting sparen können, wobei die Info, dass der Präzendez-Wert entscheidet, schon wichtig war :)

Ich glaube, der 3er Exporter hat da noch die eine oder andere Macke. Materialien werden nicht so exportiert wie ich sie in Cinema angelegt habe. die bumpmap wird dabei komplett ignoriert. Aber das ist ein anderes Thema.

Danke für die schnelle Hilfe!

Grüße
Jörg

Eigentlich sollten diese Postings im deutschen Forum landen. Mag es jemand verschieben?
Die C4D Materialien werden nur sehr ungenau konvertiert. Für die volle Kontrolle solltest du die Indigo Materialien benutzen. Wenn du das schon tust und die Bump Map trotzdem ignoriert wird, vielleicht ist der Channel nicht an?

Indigo nimmt die größe der Szene sehr genau und die stärke der Bump Map ist in Metern angegeben. Wenn dein Objekt 1000m groß ist und deine Bump Map auf 0.01m (1cm) eingestellt ist, wird sie kaum oder gar nicht sichtbar sein.

Wenn du in cm oder mm modelst, sollte der Exporter das automatisch skalieren, die Größenverhältnisse sollten realistisch sein.

pixelhouse
Posts: 4
Joined: Mon Oct 10, 2011 7:55 am

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by pixelhouse » Tue Oct 11, 2011 7:57 am

Ich mache es derzeit zu Testzwecken so, dass ich bestehende Szenen öffne, die Materialien konvertiere und anschliessend jedes Material überprüfe. Ich modeliere in mm (Sensoren/Platinen und son Zeugs) und häufig nutze ich ein einfaches Noise für ein dezentes bump, da aber die Prozeduralen aus C4D nicht übernommen werden, nutze ich dafür ein jpg. Nach dem Export der Szene schaue ich in die Materialien und muss feststellen, dass das "noise.jpg" für das Bump nicht im Slot steckt und dieser auch nicht aktiviert ist.

die Szenenskalierung ist mir bewusst, ab und an lese ich ja auch im Manual oder hier im forum.

Für mich sind das derzeit einfach nur Tests um rauszufinden, ob das für unsere Kunden und natürlich auch für uns, einen Vorteil bringt. Ich bin schlichtweg zu kurz dabei (2 Tage) um zu überblicken wo ich gravierende Fehler mache, etwas übersehe oder einfach nicht verstehe.

Wenn ich ein konkretes Problem habe, werde ich nicht wieder so schnell fragen :)
Bisher saß das Problem vor dem PC ;)

Danke und Grüße
Jörg

User avatar
fused
Developer
Posts: 3558
Joined: Fri Sep 22, 2006 7:19 am
Location: Berlin, Germany
3D Software: Cinema 4D

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by fused » Tue Oct 11, 2011 9:22 am

pixelhouse wrote:häufig nutze ich ein einfaches Noise für ein dezentes bump, da aber die Prozeduralen aus C4D nicht übernommen werden, nutze ich dafür ein jpg. Nach dem Export der Szene schaue ich in die Materialien und muss feststellen, dass das "noise.jpg" für das Bump nicht im Slot steckt und dieser auch nicht aktiviert ist.
Könntest du mir eine minimale szene die dieses Problem hat eventuell mailen?

yves (at) indigorenderer (dot) com

Würde mir das Problem dann bei Gelegenheit anschauen.

Grüße,
Yves

pixelhouse
Posts: 4
Joined: Mon Oct 10, 2011 7:55 am

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by pixelhouse » Wed Oct 12, 2011 1:56 am

Kann ich gerne machen. Stellt sich die Frage, wieviel Sinn es macht, da wir hier mit der R 11. unterwegs sind. Ich gehe mal davon aus, dass die Versionen für X-11.5 nicht weiterentwickelt werden, oder? ein Update ist derzeit von unserer Seite auch nicht geplant und nicht notwendig.

Grüße
Jörg

User avatar
fused
Developer
Posts: 3558
Joined: Fri Sep 22, 2006 7:19 am
Location: Berlin, Germany
3D Software: Cinema 4D

Re: Glas klar, Inhalt schwarz

Post by fused » Wed Oct 12, 2011 2:00 am

pixelhouse wrote:Kann ich gerne machen. Stellt sich die Frage, wieviel Sinn es macht, da wir hier mit der R 11. unterwegs sind. Ich gehe mal davon aus, dass die Versionen für X-11.5 nicht weiterentwickelt werden, oder? ein Update ist derzeit von unserer Seite auch nicht geplant und nicht notwendig.

Grüße
Jörg
Alle Verisonen von 9.6 an werden weiter entwickelt und unterstützt (so weit es geht). :)

Post Reply
8 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest